Die Bundesvereinigung Kabarett präsentiert die

Kabarett- und Demokratiewerstatt

vom 27. - 29. März 2020

in Aschersleben (Sachsen-Anhalt).

Eröffnungsveranstaltung am Freitag 21.00 Uhr:

Kabarett- und Demokratiewerkstatt - Ein neuer Aufbruch
Ein offener Gedankenaustausch über die gesellschaftliche Aufgabe des politischen Kabaretts [Mehr erfahren...]
Samstag:

Kabarett mit Gisela Oechelhaeuser

Das Weiterbildungsangebote der Bundesvereinigung Kabarett e.V. für Amateurkabarettisten und Andere ist als Fortbildung für Lehrer in Sachsen-Anhalt, Brandenburg und Thüringen anerkannt.

Welche Werkstätten kann ich besuchen:

"Gesang und Stimme"

mit Alexandra Broneske

"Gesang und Stimme" mit Alexandra Broneske
Es quietscht und ächzt, wenn du Deinen Mund öffnest?
Deine Stimme ist zu leise, sagt man immer wieder?
Du triffst nicht den richtigen Ton?
Man hört dir nicht zu im Chor der Meinungen?
Auf der Bühne oder in der Gesellschaft: Hier geht es nicht um allgemeinen Lärm, sondern darum Deine Aussagen, egal ob in Musik gefasst oder als kritischer Text geformt, hörbar zu machen. Gehört werden und Zuhören. Achtsamkeit und Gruppenarbeit werden in diesem Jahr einen besonderen Punkt in unserer Arbeit einnehmen und natürlich das was jeder mitbringt.

"Regiewerkstatt"

mit Dr. Gisela Oechelhaeuser

Das Wort "Regieren" steckt ja unübersehbar im Begriff "Regie". Es bedeutet: Machtübernahme.

In der Regie-Werkstatt übernehmen wir die Macht über unseren Bühnen-Auftritt.

Das heißt: wir erschließen die in uns verborgenen Fähigkeiten, unsere Absichten wirkungsvoll sichtbar zu machen. Ob Anfänger oder "alter Hase", wir alle können noch erfolgreicher werden als wir es schon sind.

Jeder Teilnehmer wird überrascht sein, was für ungeahnte Talente in ihm stecken. Bereits nach wenigen Stunden Arbeit fühlen wir die kleinen Flügel auf unseren Schultern.

Bitte bringt Texte mit, auch wenn Ihr die Szenen schon ausprobiert habt. Die Werkstatt-Kollegen können dadurch leichter beobachten, welche Aspekte noch "gehoben" werden können.

Bitte 8 Exemplare von jedem Text.

"Textwerkstatt"

mit Philipp Schaller

Textwerkstatt mit Philipp Schaller
In dieser Werkstatt arbeiten wir an und mit den Texten, welche die Teilnehmer mitbringen. Das müssen nicht zwingend fertige Texte sein, auch Fragmente oder bisher nicht zufriedenstellende Versuche sind geeignet, um etwas über den Aufbau von Pointen, das komische Potenzial von Bühnenfiguren oder die vielfältigen Möglichkeiten einer Textentwicklung zu lernen. Voraussetzung für die Arbeit ist aber etwas selbst Aufgeschriebenes. Bitte bringt acht Kopien eurer Texte mit! Auch wenn Ihr am Ende der Werkstatt keinen fertigen Text habt, so geht ihr doch mit einer Idee nachhause, wie ihr konkret weiterarbeiten könnt.
Versprochen!

"Schauspiel"

mit Vera Feldmann

"Schausspiel" mit Vera Feldmann
Der Beruf des Schauspielers ist ein Beruf mit einer über tausendjährigen Tradition. Was bedeutet diese Aussage für uns heute? Welchem Wandel unterliegen Handwerk und Spiel? Oder ist alles so, wie es schon immer war? Was bedeutet es heute Schauspieler zu sein, egal in welcher Sparte man arbeitet? Brauche ich eine eigene Meinung um überzeugend rüberzukommen? Darf ich überhaupt eine eigene Meinung haben, oder bin ich nur Instrument einer Regie? Das alles sind Fragen, denen wir uns stellen werden, untermauert mit Szenen und Rollenarbeit. Ich freue mich auf Euch, Eure Texte und auf die kreative Arbeit.

Organisatorisches

Die Kabarett-Werkstatt in Aschersleben wird als Lehrerfortbildung anerkannt:
Sachsen-Anhalt (WT 2020-074-17)
Brandenburg (200327-35.11-46512-191217.13)
Thüringen (5094-55-0813/20)

Veranstaltungsort:

Kreativwerkstatt der Stadt Aschersleben
(Adam-Olearius-Schule)
Wilhelmstraße 21-23
06449 Aschersleben

Organisationsbüro

Das Organisationsbüro ist am Freitag von 14:00 - 20:30 Uhr besetzt.

ABLAUF

Freitag:

bis 20:45 Uhr - Anreise und Abendessen
ab 21:00 Uhr - „Offener Gedankenaustausch“
über die gesellschaftliche Aufgabe des politischen Kabaretts

Samstag:

09:30 - 18:00 Uhr - Werkstatt
20:00 Uhr „Kabarett mit Gisela Oechelhaeuser“

Sonntag

09:30 - 12:00 Uhr - Werkstatt
12:00 - 13:00 Uhr - Auswertungsrunde

Gebühren:

Mitglieder der BVK:
   Normalpreis: 70 EUR
   Arbeitslose/Rentner: 50 EUR
   Schüler/Stundenten: 35 EUR

Nichtmitglieder:
   Normalpreis: 95 EUR
   Arbeitslose/Rentner: 95 EUR
   Schüler/Stundenten: 45 EUR

Eine Begleitperson zahlt nur die Verpflegung!

Die Gebühr beinhaltet den jeweils gebuchten Werkstatt, die Teilnahme an der Eröffnungsveranstaltung am Freitag, der offenen Bühne am Samstag sowie die Verpflegung mittags und abends.

Achtung: Für Unterkunft bitten wir selbst zu sorgen. Die Übernachtung ist nicht Bestandteil der Gebühr.

Hier findet ihr die Hotels in Aschersleben


Für die Teilnahmegebühren bitten wir um Vorkasse und Überweisung bis zum 08.03.2020. Bei Stornierung nach dem 08.03.2020 werden 50% der Gebühr einbehalten.

Offener Gedankenaustausch

“Ein neuer Aufbruch“
von Gisela Oechelhaeuser
Tapferkeit vor dem Freund ist gefragt.

Wir Kabarettisten mischen uns im eigenen Auftrag in den Streit und die Auseinandersetzungen unseres öffentlichen Lebens ein. Wir ergreifen unaufgefordert das Wort. Wir posaunen unsere Meinungen in die Welt, und wir wissen oft nicht, ob irgendein Mensch diese Meinungen hören will. Neben Zustimmung erleben wir oft auch Ablehnung.

In meinem Unterricht an der Zentralen Volkskunstschule in Leipzig erzählten die Teilnehmer oft von den Schwierigkeiten, die sie sich in ihren Betrieben mit ihren Kabarett-Auftritten eingehandelt hatten. Meine Antwort war -falls mich mein Gedächtnis nicht trügt-: Wer zum Provozieren antritt, soll sich nicht beschweren, wenn es geklappt hat!

Auch und gerade heute sollten unsere Kabarett-Auftritte provozieren:

Gegen die einfachen Antworten von Populisten aller Art, gegen die lähmende Gleichgültigkeit unter der Behauptung: "wir können doch eh nichts ändern", gegen den Hass und die Gleichgültigkeit, gegen die durch Gewinnsucht verursachte Zerstörung der Zukunft unserer Kinder und Enkelkinder.

Bei allen beliebt sein, kann nicht das Ziel von ernstzunehmendem politischen Kabarett sein.

Der lebendige Streit ist der Sauerstoff in einer funktionierenden Demokratie.

Im Kabarett hat dieser Streit viele Gesichter. Der eine kleidet seine Haltung in ein Lied, in einen Dialog, ein anderer bedient sich absurder Mittel, um auf die Absurditäten unseres Lebens aufmerksam zu machen. Eigentlich sollte uns jedes Mittel recht sein, wenn wir den öffentlichen Streit befeuern können.

Begeben wir uns in diesen Streit. Sichtbare Beulen wird es nicht geben, wohl aber Anregungen und Provokationen gegen die eigene Untätigkeit.

Bedenkt: Kritik muss man üben!

Dazu haben wir diese Werkstatt.

Anmeldung!

Schriftliche Anmeldungen:

Anna Pysall
Hegewiesenweg 28
39130 Magdeburg

per EMail:

A.Pysall@hotmail.de

Telefonisch:

0391-99094791 oder 01577-5705141

Du möchtest nur an der Eröffnungsveranstaltung teilnehmen? Dann schicke eine kurze Nachricht an A.Pysall@hotmail.de.


Teilnehmer:

Bitte gebt für jeden Teilnehmer die Werkstatt an, die er besuchen möchte und einen Zweitwunsch, sollte diese Werkstatt bereits belegt sein.
Erstwunsch:
Zweitwunsch:
+

Ich/Wir bin/sind Mitglied der Bundesvereinigung Kabarett e.V.:     JA NEIN

Eine Zusammenfassung und die verbindliche Bestätigung erfolgt auf der nächsten Seite.