Sie sind hier: Startseite  »  Veranstaltungen »Fachtagung Satire » Ablauf

Hinweise zum Programm

Veranstaltungsorte sind die Bibliotheca Albertina in der Beethovenstr. 6 sowie das Geisteswissenschaftliche Zentrum in der Beethovenstr. 15.

Ablauf

  • 09.30 bis 10.00 Akkreditierung
  • 10.00 bis 11.30 Podiumsdiskussion
  • 12.00 bis 13.30 Arbeitsgruppen 1-5
  • 14.30 bis 15.30 Arbeitsgruppen 1-5
  • 16.00 bis 17.30 Podium mit Reflektionen aus den Arbeitsgruppen
  •  Schlusswort

Podiumsdiskussion

Teilnehmer der Podiumsdiskussion zum Thema "Hatte Tucholsky jemals recht? - Satire – Aufklärung in Postfaktischen Zeiten?!" sind

  • Moderator: Mark Daniel(Leipziger Volkszeitung)
  • Dr. Dietrich Krauß (Redaktion „Die Anstalt“ - ZDF)
  • Dr. Jesko Friedrich (Satiresendung Extra 3)
  • Michael Feindler (Kabarettist)
  • Hans-Günther Pölitz (Kabarett „Magdeburger Zwickmühle“)

Themen der Arbeitsgruppen

AG 1: Satire im Recht – Referent Dr. Gregor Oppermann (Jurist)

AG 2: Ist Satire der neue Journalismus – Referent Dr. Dietrich Krauß

AG 3: Satire in nationaler und internationaler Diversität im Kontext von Politik, Kultur, Religion und Tradition. – Referent n.n.

AG 4: Satiriker im Spannungsfeld zwischen Verantwortung und Korrumpierbarkeit. Referent Philipp Heinisch (Karikaturist/Jurist)

AG 5: Satire in der Perspektive von Begriffsgeschichte und Geschichte ihrer kulturellen Praxis. – Referent Prof. Jörg Schönert - Uni Hamburg


(Änderungen im Ablauf vorbehalten)

Die Organisatoren haben einen Fragebogen erstellt, mit dem Sie uns Ihre Ansichten mitgeben können.
Bitte senden Sie den ausgefüllten Fragebogen an ---> larsboe@gmx.ch!, Vielen Dank!

« Zurück zur Fachtagung Satire

 

 
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz